New Book out now: Markt und Macht. Der Kunsthandel im »Dritten Reich«

Markt und Macht. Der Kunsthandel im »Dritten Reich«

Ed. Fleckner, Uwe; Gaehtgens, Thomas W. and Huemer, Christian
Series: Schriften der Forschungsstelle “Entartete Kunst” 12
xvi, 434 pages
Language: German, English

Buy the book here – Markt und Macht

Die Geschichte des Kunsthandels im “Dritten Reich” zu schreiben, steht nicht nur aufgrund einer schwierigen Quellenlage vor besonderen Herausforderungen. Zwischen Komplizenschaft und Sabotage verstrickt sich das Handeln der Akteure in eklatante Widersprüche. Vom Alltagsgeschäft der Kunsthändler bis zum Widerstand gegen restriktive Vorschriften reicht das Themenspektrum, vom Auktionshandel bis zum Schwarz- und Schattenmarkt, von zahllosen Verbrechen nicht nur an jüdischen Sammlern und Händlern bis zum Kunstraub in den von deutschen Truppen besetzten Ländern. Kunst- und Wirtschaftshistoriker untersuchen in diesem Buch den Kunstmarkt und seine Mechanismen im Nationalsozialismus, die Rolle der Raubkunst sowie insbesondere moderner und “entarteter” Werke auf dem Kunstmarkt im “Dritten Reich”.

CONF: Objects of Exchange: Art and Economic Encounters (Paris, 7-8 Sep 17)

International Symposium
Institut National d’Histoire de l’art (INHA)
Paris, 07. – 08.09.2017

Org. Alexander Alberro (Columbia University), Sophie Cras (Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne)

Exchange is classically described by economists as a phenomenon of equalization of values within a given system. When heterogeneous orders of economic rationalities meet, material objects and practices come to embody the paradoxes of dissonant exchange. This symposium aims to explore how artifacts and artistic practices have materialized ruptures within, and encounters between, economic systems in the modern and contemporary period.

PROGRAM

7 September 2017

2.oo pm / Introduction, Alexander Alberro (Columbia University) & Sophie Cras (Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne) Continue reading “CONF: Objects of Exchange: Art and Economic Encounters (Paris, 7-8 Sep 17)”