CONF: Kuenstlernachlaesse in Bibliotheken und Archiven (Berlin, 6-7 Dec 18)

Berlin
Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin
Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Matthäikirchplatz 6
06. – 07.12.2018

Registration deadline: Nov 27, 2018

Künstlernachlässe in Bibliotheken und Archiven – ein Fortbildungsangebot aus der Praxis für die Praxis

Veranstalter: Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e.V.

Künstlernachlässe sind kulturelles Erbe. Als solches sind sie – einmal in der Obhut von Bibliotheken und Archiven – zu sichern, zu erschließen und der Forschung wie auch einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Was hier wie die alltägliche Wahrnehmung unserer originären Aufgaben klingt, kann sich allerdings im Zusammenhang mit Künstlernachlässen als eine echte Herausforderung darstellen: Fragen kommen auf, Hilfe wird benötigt.

Wir nehmen in dieser Fortbildungsveranstaltung vorrangig den dokumentarischen Nachlass in den Blick, also Korrespondenzen, Pressematerialien, Rechnungen, Werkdokumentationen, Skizzen, Einladungen zu Vernissagen, Fotos, Notizen, Tagebuchaufzeichnungen und ähnliche Materialien. Diese Zeugnisse aus dem beruflichen und künstlerischen Leben sind zunehmend gefragtes Quellenmaterial für die kunstwissenschaftliche Forschung. Continue reading “CONF: Kuenstlernachlaesse in Bibliotheken und Archiven (Berlin, 6-7 Dec 18)”

CONF: Aspekte des Rechts im Kontext neuer Kunst (Wien, 14 Nov 18)

Kunstrechtstag 2018
Aspekte des Rechts im Kontext neuer Kunst

Hofburg Wien, Heldenplatz, 14.11.2018

Registration deadline: Nov 13, 2018
Eintritt frei / Anmeldung erforderlich unter office@kunstrechtstag.at

Art & Antique – Hofburg Wien

PROGRAMM

11:00 Uhr     Begrüßung

11:10 Uhr     Bewertung und Versicherung von digitaler und neuer Kunst
Mag. Cornelia Ellersdorfer, Allianz Elementar Kunstversicherung Continue reading “CONF: Aspekte des Rechts im Kontext neuer Kunst (Wien, 14 Nov 18)”

Vom Umgang mit Künstler*innen-Nachlässen – Erfahrungsberichte zum künstlerischen Nachlass von Jakob Strasser (1896–1978) (Rheinfelden, Sept 14, 2018)

Das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) hat 2017 einen Ratgeber zum Umgang mit Künstlernachlässen herausgegeben. Darin werden Strategien der Bewertung und Vermittlung, die Werkdokumentation und -konservierung, der Umgang mit dokumentarischen Nachlässen und rechtliche Normen erklärt und illustriert.

Nun rücken Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen künstlerischen Nachlässen in den Blickpunkt. An wechselnden Standorten in allen Sprachregionen der Schweiz wird solches Wissen im Rahmen von Gesprächsabenden mit einem breiten Publikum geteilt. Ob Erben, zukünftige Erblasser, Nachlassverwalter oder Interessierte: Vor welchen Herausforderungen und Auflagen stehen sie, wie organisieren sie sich? Was bewährt sich und was nicht? Continue reading “Vom Umgang mit Künstler*innen-Nachlässen – Erfahrungsberichte zum künstlerischen Nachlass von Jakob Strasser (1896–1978) (Rheinfelden, Sept 14, 2018)”

Preserving art? Challenges and chances of the artists’ estates in Switzerland

Kunst erhalten? Herausforderungen und Chancen von Künstlernachlässen in der Schweiz 

1.-2. September 2017
FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst, Freilager-Platz 1, CH-4023 Basel

Fees: 1 day CHF 70, 2 days CHF 120. Concessions for members of visarte: 1 day CHF 40, 2 days CHF 60.
Please register by 14. August 2017tagungssekretariat@gmail.com.
Spaces are limited, registration on a first come-first serve basis. Registrations after 20 August 2017 will be charged CHF 40 extra.

In the Autumn of 2007 the conference Repository Museum? Strategies for artists’ estates [Endlager Museum? Strategien im Umgang mit Künstlernachlässen] was organized by the Kunstmuseum Thurgau together with visarte.schweiz and the Association of Swiss Museums (VMS), which initiated a broad discussion of artists’ estates for the first time. 10 years later the Campus der Künste in Basel brings together specialists to discuss the still urgent topic. Lectures, workshops and talks will explore the developments of the past decade. What is today’s status of preserving estates? Which individual projects were realised? What needs to follow suit?

The symposium organized by the Swiss Institute of Art Science (SIK-ISEA), visarte.schweiz, ARTexperts and the Christoph Merian Foundation is intended to stimulate a varied discussion among artists, estate owners and executives executives, as well as all other committed art business practitioners.

During the conference SIK-ISEA will release its new guide to Artistic Estates.

Read this: ARTISTS’ LEGACIES UNPACKED in ART JOURNAL

“What to do with all the stuff?” This is one of many questions posed—and provisionally answered—in the most recent issue of Art Journal, in an extensive multiauthor forum that delves into the complex matter of artists’ estates. “The Politics of Legacy,” guest-edited for the journal by Rachel Middleman and Anne Monahan, comprises contributions by no fewer than twenty-one artists and scholars. The texts include interviews (with, for example, Flavin and Rainer Judd, Mira Friedlaender, and Jane Kallir of Grandma Moses Properties, Inc.) and position papers (by Caroline A. Jones, Michael Corris, and Nancy J. Troy, among others). Central to the forum are three commissioned artists’ projects by Danh Vo (on the estate of Martin Wong), Mimi Gross (the estate of her father Chaim Gross, as well as her own legacy as an artist), and Jill Magid (the contested estate of the Mexican architect Luis Barragán).

Artists Legacies Unpacked – CAA News