ANN: Lecture Series: Provenance Research / Provenienzforschung (Saarbruecken, 4 Oct 17-7 Feb 18)

HERKUNFT UNGEWISS? – Kunstwerke und ihre Besitzergeschichte

Öffentliche Ringvorlesung zur Provenienzforschung in Kooperation zwischen der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz und dem Institut für Kunstgeschichte der Universität des Saarlandes

Provenienzforschung ist ein zentrales Feld heutiger Museumsarbeit, das sich mit der Eigentumsgeschichte von Kunstwerken und Sammlungsobjekten beschäftigt. Heikle Fälle stellen insbesondere jene Werke dar, die in der Zeit des Nationalsozialismus ihren Besitzern entzogen oder während des Zweiten Weltkrieges geraubt und verlagert wurden. Schwierige Rechtsfragen und berührende persönliche Schicksale kennzeichnen die Arbeit der Provenienzforschung. Aber auch historisch gewachsene archäologische und ethnologische Sammlungen des 19. Jahrhunderts erfordern die Erforschung ihrer ursprünglichen Besitzerverhältnisse.

Die Sonderausstellung „Der Berliner Skulpturenfund“ im Museum für Vor- und Frühgeschichte am Schlossplatz wird auch das Schicksal der Saarbrücker Sammlungen in Krieg und Nationalsozialismus präsentieren. Eine eigene Ringvorlesung in Zusammenarbeit mit dem Institut der Kunstgeschichte der Universität des Saarlandes macht daher gehend das Forschungsfeld der Provenienzforschung einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich. Namhafte Experten wie Prof.Dr.Dr.h.c.mult. Hermann Parzinger (Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz) und Dr. Andreas Hüneke (Forschungsstelle „Entartete Kunst“ der Freien Universität Berlin) geben Einblicke zu bis heute kriegsbedingt verlagerter Beutekunst in Russland und verfemten Künstlern im Dritten Reich. Continue reading “ANN: Lecture Series: Provenance Research / Provenienzforschung (Saarbruecken, 4 Oct 17-7 Feb 18)”

APPLY FOR: Getty Library Research Grants

Applications for the 2018 Getty Library Research Grants

are now available online

http://www.getty.edu/foundation/initiatives/residential/library_research_grants.html

The deadline to apply is October 16, 2017.

Getty Library Research Grants provide partial, short-term support to researchers of all nationalities whose projects demonstrate a compelling need to use Getty Research Institute materials, and whose place of residence is more than 80 miles from the Getty Center in Los Angeles.

Please contact GRI Library Reference with any questions: reference@getty.edu.

Kathleen Salomon
Associate Director
Chief Librarian
The Getty Research Institute
1200 Getty Center Drive, Suite 1100
Los Angeles, CA 90049-1688
t. 310-440-7482

ksalomon@getty.edu
www.getty.edu/research/

The Getty Provenance Index® has added 138,000 database records of art sales from the 1600s and 1700s

New Sales Data Trace the First Hundred Years
of the British Auction Market

The Getty Provenance Index has, for three decades, been a leading resource for scholarship on the history of collecting. Founded in the early 1980s by Burton Fredericksen, the first curator of paintings for the Getty Museum, the Provenance Index has evolved into a collection of online databases with 1.75 million records indexing the works of art described in source documents such as auction catalogs, archival inventories, and dealer stock books. This data can be used to trace the ownership of works of art and to examine patterns in collecting and art markets.

Read Eric Hormell’s full announcement about the exciting addition of 138,000 database records on ‘the Getty iris’.