Vom Umgang mit Künstler*innen-Nachlässen – Erfahrungsberichte zum künstlerischen Nachlass von Jakob Strasser (1896–1978) (Rheinfelden, Sept 14, 2018)

Das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) hat 2017 einen Ratgeber zum Umgang mit Künstlernachlässen herausgegeben. Darin werden Strategien der Bewertung und Vermittlung, die Werkdokumentation und -konservierung, der Umgang mit dokumentarischen Nachlässen und rechtliche Normen erklärt und illustriert.

Nun rücken Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen künstlerischen Nachlässen in den Blickpunkt. An wechselnden Standorten in allen Sprachregionen der Schweiz wird solches Wissen im Rahmen von Gesprächsabenden mit einem breiten Publikum geteilt. Ob Erben, zukünftige Erblasser, Nachlassverwalter oder Interessierte: Vor welchen Herausforderungen und Auflagen stehen sie, wie organisieren sie sich? Was bewährt sich und was nicht? Continue reading “Vom Umgang mit Künstler*innen-Nachlässen – Erfahrungsberichte zum künstlerischen Nachlass von Jakob Strasser (1896–1978) (Rheinfelden, Sept 14, 2018)”

ANN: Dealing with Nazi-looted Art from Private Estates – Opportunities for Provenance Research and Restitution, 16 Feb, Frankfurt/Main (in German)

KUNSTSAMMLER e.V.
Koenigsallee 37A | D – 14193 Berlin
Kontakt

Dealing with Nazi-looted Art from Private Estates – Opportunities for Provenance
Research and Restitution 

Umgang mit NS-Raubkunst aus Privatbesitz – Möglichkeiten der Provenienzforschung
und Restitution

16 February 2017, 6pm, Villa Metzler, Frankfurt am Main

1. Introduction
Dr. Christoph Andreas (Kunsthandlung J.P. Schneider, Frankfurt)
Advisory Board member of Kunstsammler e.V.

2. Legal framework for art restitution
Michael Eggert (Rechtsanwälte Kiermeier Haselier Grosse, Dresden)
Advisory Board member of Kunstsammler e.V.

Break

3. The case of Cornelius Gurlitt – a private collector under suspicion
Dr. Sibylle Ehringhaus (Independent provenance research scholar, www.revidet.de, Berlin)

Limited spaces available.