ANN: Forum Kunst und Markt – Invitation to our next lecture, 29/04/2019

Monday, 29/04/2019

Dr. Uwe Hartmann, Magdeburg

Das Geschäft mit der Kunst in der DDR: Privates Sammeln, verstaatlichter Handel und die Enteignung von Kulturgütern

Continue reading “ANN: Forum Kunst und Markt – Invitation to our next lecture, 29/04/2019”

Job: 4 Wiss. Mitarb. “Provenienzforschung” (SPK Berlin)

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin, 22.02.2019
Bewerbungsschluss: 22.02.2019

Für die Provenienzforschung zu den Sammlungen des Ethnologischen Museums
und des Museums für Asiatische Kunst sind in den Staatlichen Museen zu
Berlin – Preußischer Kulturbesitz zum nächstmöglichen Zeitpunkt die
Stellen von

vier wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern
Entgeltgruppe 13 TVöD
Kennziffer: SMB-ZA-1-2019

unbefristet zu besetzen.

Im Humboldt Forum werden die Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst in Zukunft präsentiert werden. Bei der Erforschung und Präsentation der Werke im Humboldt Forum liegt ein Schwerpunkt auf der Provenienzforschung. Die Geschichte der Sammlungen, die einzelnen Objektbiographien und die Herkunft der Objekte werden in Zusammenarbeit mit den Herkunftsländern erforscht und dokumentiert werden.  

Continue reading “Job: 4 Wiss. Mitarb. “Provenienzforschung” (SPK Berlin)”

ANN: Lecture: „Zwischen Enthusiasmus und Bratkartoffeln“ Die Novembergruppe und der Kunstmarkt 1919–1932, Monday, 11th February, Berlin

VORTRAG AM MONTAG, 11/02/2019

Dr. Janina Nentwig, Berlin, spricht über:

„Zwischen Enthusiasmus und Bratkartoffeln“
Die Novembergruppe und der Kunstmarkt 1919–1932

Datum: 11/02/2019, 18:15 Uhr
Ort: Raum A 111, Architekturgebäude der TU, Straße des 17. Juni 150/152, 10623 Berlin

Im Anschluss an den Vortrag laden wir herzlich zu einem Umtrunk ein.

Continue reading “ANN: Lecture: „Zwischen Enthusiasmus und Bratkartoffeln“ Die Novembergruppe und der Kunstmarkt 1919–1932, Monday, 11th February, Berlin”

Publ: «Sprung in den Raum» – Skulpturen bei Alfred Flechtheim

 

Ottfried Dascher (Hg.): Sprung in den Raum Skulpturen bei Alfred Flechtheim
23.5 x 15.8 cm, 504pp,  325 Ills. 
EUR 29.80 / CHF 32.00
ISBN 978-3-03850-023-0
Nimbus Books

The development of sculpture in modern art is still a neglected area in art history. For a long time sculpture was mostly commissioned: monuments, ornamental decoration, or portrait sculpture as immortalization of eminent personalities. The emancipation from the wishes and specifications of clients was ambitious because the production costs for bronze or stone sculpture were significantly higher than for paintings or prints.

ALFRED FLECHTHEIM (1878-1937) was a pioneer of modern sculpture. Around 1910 he acquired Cubist sculptures by Picasso and belonged to the first patrons of Lehmbruck. After establishing his galleries in Düsseldorf (1913) and Berlin (1921), he became an important mediator for young sculptors such as Rudolf Belling, Renée Sintenis, Ernesto de Fiori, Moissey Kogan, Hermann Haller, Arno Breker and G. H. Wolff. Part of his agenda was to create spectacular exhibitions of Degas, Maillol, Laurens, Manolo, Minne, Barlach, Kolbe and others. Through Flechtheim’s activities, the history of sculpture into modernity can be demonstrated in a fascinating way.

This book is edited by Ottfried Dascher and includes contributions by Ursel Berger (Berlin), Yvette Deseyve (Bremen), Jan Giebel (Berlin), Arie Hartog (Bremen), Carolin Jahn (Berlin), Gottlieb Leinz (Essen), Volker Probst (Güstrow), Konrad Schlegel (Wien), Helen Shiner (Oxford), Katja Terlau (Köln), Esther Tisa Francini (Zürich), Beatrice Vierneisel (Berlin), Julia Wallner (Berlin) und Stephan von Wiese (Berlin).