PUBL: “The Gurlitt Art Trove – Recent Research” / “Kunstfund Gurlitt – Wege der Forschung” (in German; volume ed. by A. Baresel-Brand, N. Bahrmann, G. Lupfer, Deutsches Zentrum Kulturgutverluste 2020)

2013 wurde infolge einer Beschlagnahme der „Schwabinger Kunstfund“ in den Blick der Weltöffentlichkeit katapultiert und damit der Kunsthändler Hildebrand Gurlitt (1895–1956), bei dessen Sohn Cornelius (1935–2014) sich die Werke befunden hatten. Eine Taskforce wurde…

Find Out More

ANN: Nordrhein-Westfalen, Germany’s most populous state, now has its own Office for Provenance Research (Koordinationsstelle für Provenienzforschung)

Mit der Gründung der “Koordinationsstelle für Provenienzforschung in Nordrhein-Westfalen” (KPF.NRW) entsteht in Kooperation mit den Landschaftsverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe eine übergeordnete Beratungsinstanz, die die Forschungsaktivitäten in Nordrhein-Westfalen rund um unrechtmäßig entzogenes Kulturgut bündeln soll.

Find Out More